Sonntag, 21. Juni 2015

Kaffee Herzerl in Ramspau



Foto: Kaffee Herzerl
Persönliche Premiere im Kaffee Herzerl in Ramspau ... 

Was macht eine Bäckerin mit Leib und Seele aus? Richtig: Liebe, Leidenschaft und handwerkliche Finesse - alle drei Eigenschaften finden sich vereint in Person der Inhaberin Isolde Beckler und ihrem kleinen mit Liebe zum Detail gestalteten Kaffee am östlichen Ufer des Regen in Ramspau.

Da das Wetter heute sich aprilhaft zeigte, zogen wir es vor, drinnen und nicht an einem der Tischchen im Garten zu sitzen. Kaum betritt man den Gastraum mit seinen lediglich vier Tischen, wähnt man sich ein gutes Jahrhundert in der Zeit zurückversetzt: nostalgisch eingerichtet, mit Retro-Tapete und plüschigem Ecksofa, eine brennende langstielige Kerze auf jedem Tisch (nicht diese allgegenwärtigen Teelichter ...) nebst Spitzendeckchen freut man sich von jetzt auf gleich auf ein Stück aus der reichlichen Kuchen- und Tortenauswahl. 

Zu zweit drei Stück Kuchen/Torte - das erscheint als verspäteter Nachtisch nach einer Portion von Spyridoula Kagiaoglou's griechischem Fava mit ihrem göttlichen Olivenöl auf dem Bürgerfest nicht übertrieben und auch nicht zu wenig, um den nachmittäglichen Ausflug ins Regental zu rechtfertigen.
von Robert Bock
Bitte beachten:Sämtliche Posts stellen persönliche und höchst subjektive Meinungsbilder des jeweiligen Verfassers dar und sind auf keinen Fall verallgemeinerbar. Das Recht zu sachlicher Kritik ergibt sich aus dem im Artikel 5 des Grundgesetzes verbrieften Recht auf freie Meinungsäußerung - auch wenn negative Kritik manchmal sehr unliebsam sein kann. Gastronomen, Küchenpersonal und Servicekräfte sind wie die Gäste Menschen und haben gute und schlechte Tage im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Jede Kritik ist also eine lediglich subjektive Momentaufnahme: Was heute schlecht war, kann morgen gut sei und umgekehrt. Die Verfasser der Beiträge dieses Blogs bemühen sich um Konstruktivität, um Gastronomen zu helfen, kontinuierliche Verbesserungsprozesse zu initiieren und für potenzielle Gäste die Markttransparenz zu verbessern.

Unsere Wahl fällt auf Nutella-Torte, Käsekuchen mit Baisserhaube und Pfirsich-Schmand-Torte. Die Chefin serviert höchstpersönlich auf Tellern im Nostalgiedesign, jeder anders, jeder herrlich "unzeitgeistig". Die Kuchen: Ein Traum und so locker und luftig die cremigen Anteile, dass sie meiner Theorie nach aus physikalischen Gründen gar keine Kalorien haben können, der Teig saftig, mürbe, nicht zu süß und die formale Gestalt einer jeden Kreation so professionell, dass sie einem hochdekorierten Konditormeister zur Ehre gereichen würde. Da packt mich die Neugier und ich frage Isolde, ob sie das Handwerk von der Pieke auf gelernt habe? Nein, sagt sie, sie sei Hobbybäckerin und backe aus Liebe und Leidenschaft und die Idee zu ihrem Kaffee Herzerl kam ihr eines Nachts im Traum ... Wie schön, dass es Menschen wie Isolde gibt, die ihren Träumen auch tatsächlich folgen ... und Ehemänner, die ihre Frauen beim Realisieren ihrer Träume so tatkräftig unterstützen. Mein ungekrönter Favorit aus der Dreierauswahl: Isolde's Pfirsich-Schmand-Torte. Selbst wenn meine Kalorien-Theorie falsifiziert werden sollte: ich würde dafür wieder "sündigen"...

Wir werden gerne wiederkommen und wenn wir für einen größeren Anlaß eine Torte brauchen: Isolde sagt, man kann ohne Weiteres vorbestellen und abholen. Geöffnet hat das Kaffee Herzerl leider nur an Sams-, Sonn- und Feiertagen und das nur an den Nachmittagen. Reservieren ist aufgrund des begrenzten Raumes ratsam.

Kommentare:

  1. Hinweis: Das Kaffee Herzerl macht Sommerpause bis zum 01. August 2015

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    meine Favoriten sind die Carrot Cupcakes und der NY Cheesecake - kann man eigentlich gar nicht beschreiben, man muss sie probieren.
    Zu den Cupcakes gibt es sogar eine kleine Anekdote: Ich war lange auf der Suche nach einem bestimmten Kuchen, den es nirgends mehr gab und ebendiese Cupcakes schmeckten 1:1 wie dieser. Es stelle sich im Gespräch heraus, dass Isolde auf Wunsch ihres Sohnes genau diesen quasi nachgebaut hatte. Was für ein Glück für mich ;)

    Gruß,

    Jan

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://auswaertsessenregensburg.blogspot.de/p/rechtliches.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Dein Kommentar wird sichtbar, sobald er von mir geprüft wurde. Spam und Verstöße gegen die Nettiquette sind Ausschlußkriterien.