Donnerstag, 10. März 2016

Auf einen Cappucino im Caffè Letterari in Regensburg

Ich liebe Buchhandlungen. Geht es euch auch so ...?

Stundenlang kann ich mich in einem gut sortierten Buchgeschäft umschauen, blättern, schmöckern, an frisch bedrucktem Papier riechen ... Ahhh! Herrlich!

Doch Bücher-Shoppen macht durstig und erschöpft. Gut, dass die Buchhandlung Pustet in der Gesandtenstraße in Regensburg mitgedacht hat und ein Herz für ihre nach Koffein/Teein dürstende Kundschaft hat.

Das integrierte Caffè Letterari versorgt die Kundschaft mit italienischen Kaffeespezialitäten, Tees vom ortsansässigen Teehaus Bachfischer und frisch gepressten Säften. Selbstverständlich auch mit Backwaren, falls jemand beim Blättern in Kochbüchern hinterrücks vom kleinen Hunger angesprungen wurde.
von Robert Bock

Der Service im Caffè Letterari ist bei unserem Besuch ausnehmend freundlich. Ein bärtiger Niederbayer. Die sind nicht zwingend immer so gut drauf, wie man vielleicht aus eigener Anschauung weiß. Naja... Im Ausland (Oberpfalz) wissen sie sich zu benehmen ...

Der Cappucino, den ich bestelle ist ein Traum von einem Cappucino. Kein Wunder: da steht eine solide Siebträgermaschine. Da geht unterm Strich nichts drüber. Wird WMF nie, nie, nie so hinbekommen, dass ein Kaffee aus ihren Vollautomaten an das Geschmackserlebnis eines klassischen Geräts herankommt.

Der Tee stammt vom hiesigen Tee-Spezialisten Bachfischer. Madame wählt einen schlichten "Grünen Tee". Den meisten Kunden dürfte es wurscht sein, welche "grüne Tee" konkret das ist.

Würde man hier allerdings Bier verkaufen und schlicht als "Bier" auf der Karte ausloben, würde man sich mit Sicherheit peinlichere Fragen seitens der Kundschaft gefallen lassen müssen, als von in sich ruhenden chakrenzentrierten Grünteetrinkern vom ayurvedischen Kapha-Dosha, denen man eine gewisse elementare Trägkeit nachsagt.

Der Tee ist großblättrig, von feiner Qualität und von Hand vor Ort in ein Teefilterbeutel eingefüllt und - so wie es Grüner Tee mag - bei um die 80 Grad - nicht mehr sprudelnd! - übergossen worden. Madame ist sehr zufrieden. Draußen war es kalt. Drinnen ist es warm. Mit Tee noch wärmer. Das ist der Sinn der Sache.

Beim Buchhändler nicht nur den Geist, sondern auch den Körper stärken? Warum nicht! Angebot, Qualität und Service nehmen es mit vielen "normalen Cafés" auf und übertreffen dieses sogar. Der Kaffee ist sogar ausgezeichnet. Gönnt euch ein kleine Pause im Einkaufsstress und haltet inne auf einen Seelenwärmer bei Pustet. Umgeben von Büchern läßt es sich besonders gut entspannen.

Kommentare:

  1. Da grinst eine Kreolin mit Ihrer tollen Zigarre im Mund den Gast an, wenn man jedoch Zigaretten bestellen will oder nach einem Automat fragt... Fehlanzeige und am liebsten wäre es der Bedienung wenn nicht mal auf den wenigen Freisitzen gedampft wird. Ist uns leider so passiert. Der Espresso war sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Viele Grüße vom bärtigen Niederbayer! Hoffentlich bis bald! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Pustet komm ich selten vorbei - da muss ich einfach rein und stöbern. Und Cafe natürlich ...!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://auswaertsessenregensburg.blogspot.de/p/rechtliches.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Dein Kommentar wird sichtbar, sobald er von mir geprüft wurde. Spam und Verstöße gegen die Nettiquette sind Ausschlußkriterien.